video Julián Rodriguez, Text und Übersetzung siehe Anmerkungen
kostenlos lernen: Spanische Grammatik | Spaziergänge | Übungen

Spanisch lernen kostenlos online Lehrbuch

Jetzt online Spanisch lernen!
Mit diesem Spanisch Lehrbuch können Sie kostenlos online Spanisch lernen. Das geht! Hier und jetzt. Die gesamte spanische Grammatik mit  zahlreichen Tonbeispielen ist jetzt online. Anschaulich erklärt mit einer klaren Navigation.
600 DinA 4 Seiten Grammatik, mehr als 5000 Tonbeispiele, 10 vertonte und übersetzte Romane, 1500 Übungen, eigens für diesen Kurs komponierte Musik, Videos etc. Eine komplette, multimediale Lerngrammatik der spanischen Sprache.
sSpanisch lernen online. Weniger Marketingsprüche, mehr Fun, dann klappt das.
Ok. Back to Schulbuch ist nicht der Knaller. Aber mit viel abgedroschenem Werbetamtam den Leuten das Geld aus der Tasche ziehen, ist auch nicht der Bringer. Dann besser seriöse Programme, dafür aber kostenlos und von Profis erstellt. Gehen wir die highlights der Didaktik-Praktikanten mal durch. Richtig Spaß macht es erst, wenn es realistisch wird. Heiße Luft bringt nix. Heiße Luft ist nicht nur kostenlos, sondern auch umsonst.
pSpanisch lernen wie die Muttersprache?
Geht, kein Zweifel. Dauert aber EWIG. Genau genommen vier Jahre bis zu Niveau B1 mit Mama, Papa, Oma, Tante, Onkel als ehrenamtliche Lehrer, rund um die Uhr, 14 Stunden am Tag. Also gar nicht mühelos und kostenlos schon gar nicht, bzw. nur, weil Mama und Papa die filia und den filius so lustig finden und Entertainment bieten mit sprachlichem Input. Rund um die Uhr. Also mit ein bisschen System dahinter, kann man den Prozess DEUTLICH abkürzen. Und wir wollen doch auch gleich hinein ins volle Menschenleben, we want it all, we want it now, wie schon Goethe sagte, oder waren es die Queens?
AHuh. Was die Praktikanten so alles dichten. Spanisch lernen mit der wissenschaftlichen Methode X.
Boah! Die Praktikanten sind alle total wissesnschaftlich unterwegs, alles total wissenschaftlich, was die machen. Was es alles gibt. Gehirngerecht à la Birkenbihl, Spaced Repetition System (das ist total wissenschaftlich, also Wörter auf Karteikarten schreiben) oder die Pimsleur Methode, auch total wissenschaftlich und der letzte Schrei, man verzichtet einfach darauf, die Sprache zu schreiben. (Blöd nur, dass bei anerkannten Sprachtests, Toefl, DELE, Delf, Telc etc. auch ein bisschen was geschrieben werden muss). Wissenschaft meets Voodo und die Praktikanten haben noch nie eine sprachwissenschaftliche Fakultät von Innen gesehen. Also wissenschaftlich ist der Hit im Marketinggedöns, wo wissenschaftlich drauf steht, hängt auch ein Preisschild dran, z.B. neun Euronen im Monat. Bei drei Monaten kriegt man für die Knete schon einen richtigen Sprachkurs beim Buchhändler um die Ecke. Also heiße Luft geht auch online und die wissenschaftlichen Dikatiker, also die an der Uni, sind manchmal ja wirklich ein bisschen old school, aber so vollkommen blöde sind die dann auch wieder nicht. Falls es noch nicht angekommen ist: Sprachdidaktik ist ein STUDIENFACH und wissenschaftlich ein ganz andere Liga. Bedenke: Mit den wirklich guten Sprachprogrammen ist das wie mit allen wirklich wichtigen Dingen im Leben, Freundschaft, Liebe, Kreativität, Offenheit, Toleranz etc.. Was wirklich wichtig ist, ist kostenlos. Wenn der Verkäufer Geld will, hat er ein Interesse daran, Nonsense in Gold zu verwandeln. Nur kostenlos ist ehrlich, so wie jede wahre Freundschaft.
NSpanisch lernen mit gamification?
Ok, also das mit per aspera ad astra, durch das Raue zu den Sternen, will niemand hören. Neun Euronen im Monat und dann auch noch rau? Buuuu. Geht gar nicht. Aber gamification ist auch nicht gerade der Kracher. Lücken ausfüllen und ein virtuelles Bäumchen, einen Apfel oder ein Lob zu erhalten? Klingt total nach gamification, ist aber total langweilig. Das Ding mit dem Lücken ausfüllen ist übrigens wirklich wissenschaftlich, allerdings Wissenschaft der fünfziger Jahre und stammt von Skinner, dem Begründer des Behaviorismus. Für jede korrekte Anwort, gibt es sofort eine Belohnung. Auf diese geniale Idee ist er durch seine Laborrate gekommen, die hat einen Hebel gedrückt und bekam den Käse und das war dann total lustig für die Laborrate. Also mehr Spaß geht einfach nicht. Die Jungs von der gamification Front haben wohl die Ironie bei Nina Hagen und ich glotz TV nicht verstanden: Literatur, uh, da wird mir ja übel von. Also das tobende Leben beginnt, wenn sich ein Tor öffnet zu einer anderen Kultur. Das ist aber was anderes, als Kästchen ausfüllen.
ISpanisch lernen ohne Grammatik?
Im großen Marketingedöns ist Grammatik eine no go area, denn Spanisch kann man am besten wie die Muttersprache lernen, am besten lernt man es also, wenn man nochmal ganz von vorne anfängt, was ja aber letztlich niemand macht. Leute konstruieren erstmal die Sätze wie in ihrer Muttersprache, was ja meistens funktioniert und wenn es mal nicht funktioniert, dann erklärt eben eine gute Grammatik, wie das in der Fremdsprache funktioniert. Mit Grammatik füllt man Lücken. Ganz ohne Grammatik, die ja jeder intus hat bzw. von der Muttersprache intuitiv ableitet, hat man eine einzig große Lücke, weswegen ja auch niemand, der Spanisch lernen will, auf das verzichtet, was er an Wissen schon an Bord hat. Ja, bei einem Prozent geht die Übertragung von der Muttesprache in die Fremdsprache daneben, aber bei den restlichen 99 Prozent funktioniert das. Schon mal darüber nachgedacht, dass man Fremdsprachen leichter lernt, je mehr Fremdsprachen man spricht? Das ist das gleiche Prinzip. Da findet eine Transferleistung statt. Unbewusst macht das jeder, zuverlässiger weil bewusst funktioniert es mit Grammatik. Kontrastive Grammatiken sind der wissenschaftliche Standard, nicht tabuala rasa. Gibt' s kostenlos. Wo? Hier!
SSpanisch online lerne via app? Cool, weil man das Smartphone immer dabei hat?
Ok, Buch ist ein bisschen old school, aber was die Jungs und Mädels aus dem Bereich des Marketing Gedöns so dichten, da fragt man sich, ob die die Vorteile von online Medien so richtig verstanden haben. Ne, dass man das Smartphone überall mitschleppen kann, ist nicht der Vorteil. Spanisch kann man auch mit einem Buch lernen. Yep! Geht! Auch ein Buch kann man überall mit sich herumtragen, allerdings ist ein Buch nicht gerade das Multimedia Highlight, kein Sound, kein video nix. Das Teil ist stumm wie ein Fisch. Kommt aber online nur ein bisschen Ton und viele, viele Kästchenübungen mit total spaßiger Gamification, dann kann man auch ein Buch nehmen, das erklärt dann wenigstens die Grammatik und da auf eine App nun mal mehr Inhalt passt, als in ein Buch, wird halt online alles gründlich erklärt. Wer aber die volle Dröhnung haben will auf allen Kanälen, der kann es auf allen Kanälen haben: App, Buch, PC, Kindle, je nachdem, was gerade optimal ist. App klingt total innovativ, haben wir auch, aber didaktisch grottige app ist exakt so grottig wie ein didaktisches grottiges Buch und gar nicht innovativ.
CKann man Spanisch tatsächlich kostenlos lernen ? Bei uns schon!
Was gesellschaftlich wirklich relevant ist, muss natürlich kostenlos sein und 24 Stunden am Tag, an jedem Punkt der Erde frei zugänglich. Kostenlos für Schüler, kostenlos für Leute, die Spanisch beruflich brauchen, kostenlos für Leute, die Urlaub jenseits von Resorts machen wollen, deren Horizont also nicht an der Hotelanlage endet. Kostenlos mit der ganzen Klaviatur der Möglichkeiten digitaler Lernmedien. Wer erzählt, dass das ein Mords Aufwand ist und kostenlos nicht geht, der lügt. Exempla statut!
HOnline you never walk alone!
Bei den App Schnöseln ist die message des Internets noch nicht angekommen. Da wollen venture capitalists richtig Kasse machen und Rendite sehen. Total old fashioned, stinklangweilig. So funktioniert das Internet nicht. Im Internet stellen Milliarden von Menschen ihre Kultur dar, was sie bewegt, begeistert, umtreibt. Mit Tonnen an Musik aus dem jeweiligen Kulturkreis, Audio Books (die youtube gleich noch untertitelt), Debatten ohne Ende, Blogs, Foren etc. etc.. Fehlt nur noch der Schlüssel, mit dem man das Tor öffnen kann. Da werden wir doch glatt romantisch. Wie sagte schon Eichendorff.

Ruht ein Lied in allen Dingen
die da singen fort und fort
und die Welt hebt an zu singen
findst du nur das Zauberwort

Und wo findet man das Zauberwort? Genau! Hier!

CheSé como el Che, habla Español
Wer die total spaßigen apps sucht, mit total witzigen Kästchenübungen, voll wissenschaftlich, wo es abgeht wie Schmitz Katze und man Spanisch mit 15 Minuten täglich in drei Wochen mühelos lernen kann, also besser als fließend, der wende sich an die Suchmaschine seines Vertrauens.


Kontakt Impressum Datenschutz

  • banner-infos24-web
  • banner-infos24-oekonomie
  • banner-infos24-teatrum-mundi
  • banner-infos24-geist
1 2 3 4


www.economics-reloaded.de Ein Projekt der infos24 GmbH

Angebot für Schulen KOSTENLOS Jenseits der Kopiervorlage beginnt das Leben.

Jetzt bei Google Play

Empfehlung:
Spanisch Sprachreisen